Herzlich willkommen bei den Black Devils

Aufzucht von Flat coated Retrievern

letzte Aktualisierung am 11.05..2020

ab sofort gibt es auch eine neue Homepage

www.kennelblackdevils.de

Auf den folgenden Seiten möchte ich euch von uns und unseren Hunden erzählen.

 

1990 war es soweit. Ein Hund mußte her. Nach einigen Überlegungen entschieden wir uns, es sollte ein Retriever sein. So kam Sarah zu uns (Black Stars Beauty). Sarah brachte, aufgrund unserer Naivität und Unerfahrenheit in Bezug auf Hundeerziehung, dazu die nicht zu unterschätzende Intelligenz dieser Rasse, Leben in unseren bis dahin ruhigen 4 Personen Haushalt. Allerdings war sie auch außergewöhnlich intelligent. 1992 brachte Sarah 11 Welpen zur Welt, von denen Anschi bei uns blieb. Sarah hatte dann 2 Jahre Später 15 Welpen von denen 11 überlebten.Mit Anschi hatten wir 3 Würfe, aus dem letzten behielten wir1999 Eika bei uns. 2001 hatte Eika ihren ersten Wurf und Fenja entschied sich ,von uns überhaupt nicht geplant, die Vierte in unserem Rudel zu werden. Nun wurde unser Haus sehr voll. Allerdings mußten wir schon ein Jahr später ns von Sarah und Anschi verabschieden. Nachdem Eika nun ihre letzten Welpen aufgezogen hat,setzten wir unsere ganze Hoffnung nun auf Rosy, die wir im Mai 2006 aus der Zucht von Susanne Tillge (Lolland, DK) zu uns geholt haben. Fenja ist leider unfruchtbar. Es kommt eben alles anders als man denkt. Rosy, ein super Hund, hat HD D2. Es geht ihr gesundheitlich super, ist aber nicht zuchttauglich. Nachdem wir Eika innerhalb von zwei Tagen von uns gehen lassen mußten, war wieder ein Platz frei geworden. Nach einem halben Jahr Trauer war  Lilly  unser nächster Versuch endlich wieder Welpen aufziehen zu können.  Und es klappte tatsächlich. Lilly ist HD frei, OCD und ED sind ebenfalls ohne Befund. Nun hat sie ihren ersten Wurf aufgezogen, hat alles prima gemacht und war eine vorbildliche Mutter.Leider ist sie der Meinung, das es reicht und weigert sich noch einmal tragend zu werden. Dem Internet und einem gr0ßen Zufall verdanken wir unsere Frida. Sie hat nun schon zwei Würfe aufgezogen. Inzwischen mußten wir uns von unserer Fenja verabschieden, sie ist stolze 13 Jhre alt geworden. Auch Rosy ist nicht mehr unter uns, lebt aber in meinem Herzen weiter. Es hat uns unvorbereitet getroffen und es war für mich sehr schwer. Kurzfristig haben wir 2016 Fritzi übernommen, eine Tochter von Fridas Bruder. Inzwischen ist Fritzi untersucht, sie ist kerngesund, auch hat sie sich prima entwickelt. Viel Geduld und Training waren nötig und es ist noch immer viel Arbeit, aber sie ist schon ein fröhlicher Sonnenschein. Auch die Ausstellungen hat Fritzi mit Bravour gemeistert und die Zuchttauglichkeit erreicht.

 


Sie sind Besucher Nr.

Datenschutzerklärung
powered by Beepworld